Was ist Antifaschismus ?

Veröffentlicht: Mai 28, 2017 von asambleasueberall in Globaler Faschismus, Uncategorized

Wir befinden uns mitten in der Transformation in ein neues dunkles Zeitalter , ein neues Mittelalter , diesmal auf Weltebene. Das Patriarchat (=die Kriegsgesellschaft) kennt nur kurze Perioden eines realtiven, partiellen Friedens.

“Auf der einen Seite ging es bei der Schaffung des IS um Öl , Gas und Pipelines um den großen Ölreichtum der Region zu kontrollieren, ebenso wie darum Russlands South Stream gas route nach Europa unabhängig von der Ukraine zu verhindern. Auf einer tieferen Ebene war der Krieg gegen den IS Teil einer größeren globalen Strategie , um den einzigen effektiven Widerstand gegen des Aufbau eines neuen universalen Faschismus des 21 jahrhunderts zu bezwingen, einer Rückkehr zu den dunklen Zeiten des Mittelalters , aber auf Weltebene , diese eine Welt, die kontrolliert werden würde von den superreichen Familien des Westens , deren Agenda eine totale Kontrolle über die Welt und eine Reduktion der globalen Bevölkerung durch Eugenics, Kriege und Terrorismus ist.
Der Krieg Washingtons gegen Syrien und der von der USA hervorgerufene Krieg in der Ukraine waren 2 Fronten , in Wirklichkeit von einem einzigen Krieg.Es war ein Krieg gegen Russland und ein Krieg gegen China . Diese beiden Eurasischen Mächte , die Schlüsselnationen der BRICS und der Eurasischen Shanghai Corporation Organisation , reprasentieren das Gravitationsfeld für das einzige effektive Gegengewicht zu einer neuen faschistischen Barbarei, die das Pentagon Full Spectrum Dominance und der amerikanische Oligarch David Rockefeller seine Neue Weltordnung nannte.”F.William Engdahl, 2016 “ The lost Hegemon, Whom the gods would destroy” S.6 (übersetzt aus dem Englischen)

Diese Instrumentalisierung des Islam

“ als eine Waffe in diesem globalen Krieg von Damaskus nach Paris, von Mecca nach Xingjiang, von Istanbul nach Köln” Ebenda

wurde eingeläutet durch die Ausrufung eines neuen großen Kreuzuges durch George .W. Bush unmittelbar nach 9/11 in 2001.

Zu der Zeit, als George W. Bush 2001 Präsident der Vereintigten Staaten wurde, waren fundamentalistische evangelische Christen zu der am schnellsten wachsenden religiöse gruppe in Amerika geworden. … Ihre Organisationen hatten planmäßig die verschiedenen Zweige des US Militär infiltriert, den US Kongress und die Exekutive der Regierung , genauso wie das die Muslim Bruderschaft in der Türkei, Ägypten Syrien Quatar, Pakistan und Afghanistan und in zahlreichen anderen islamischen Ländern getan hatte.” Ebenda S. 13

Es sind immer die monotheistischen Religionen (=Kriegsreligionen), die eine ausschlaggebende Rolle spielen, um die Menschen in Vernichtungsfeldzüge gegeneinander zu hetzen. Zu Hitlers Zeiten war es der Antisemitismus heute ist es ein christlicher Kreuzzug, der sich des Islamismus bedient.
Genausowenig wie ein Gott , den Hegemon zerstören wird( whom the God would destroy), genausowenig ist das einzig effektive Gegengewicht gegen die faschistische globale Barbarei der Aufstieg von China und Rußland.
Der einzig effektive Ausweg ist der massenhafte Abfall der Menschen von den Kriegsreligionen – Islam, Christentum und Judentum.
Die geistigen Ketten, die die Menschen an ihre verbrecherischen Führer durch Gehorsam und Unterordnung kettet und sie verleitet ihr eigenes Leben für die Bereicherung der herrschenden Klasse zu opfern in Erwartung einer Belohung im Jenseits, müssen gesprengt werden.
Ohne Krieger gibt es keine Kriege. Der Kampf um die Köpfe und die Seelen ist der entscheidende Kampf.

Im allgemeinen Bewußtsein wird die faschistische Gefahr heute identifiziert mit dem Aufschwung nationalistischer Parteien wie der AFD in Deutschland oder Marie Le Pen in Frankreich.

Dies ist eine gefährliche Verkürzung, die letztendlich dazu führt, daß sich wohlmeinende Antifaschisten hinter den Karren von modernen, globalen Faschisten spannen lassen, denn diese geben sich als solche nicht zu erkennen – sie operieren in verdeckten Netzwerken- weswegen es ihnen gelingt die Menschen , einschließlich der Linken zu manipulieren und für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.

Es ist notwendig, die Klassenanalyse des Faschismus von Georgi Dimitroff zu beherzigen und auf die heutigen Verhältnisse anzuwenden:

Der Faschismus an der Macht, Genossen, ist, wie ihn das 13. Plenum des EKKI richtig charakterisiert hat, die [6] offene, terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals.“
…..
Nein, der Faschismus ist keine über den Klassen stehende Macht und keine Macht des Kleinbürgertums oder des Lumpenproletariats über das Finanzkapital. Der Faschismus ist die Macht des Finanzkapitals selbst.

……..
Die Führer der Sozialdemokratie vertuschten und verhüllten vor den Massen den wirklichen Klassencharakter des Faschismus und riefen nicht zum Kampf gegen die immer schärferen reaktionären Maßnahmen der Bourgeoisie auf. Sie tragen die große historische Verantwortung dafür, daß im entscheidenden Moment der faschistischen Offensive ein bedeutender Teil der werktätigen Massen in Deutschland und einer Reihe anderer faschistischer Länder im Faschismus nicht das blutdürstige Raubtier des Finanzkapitals, seinen schlimmsten Feind erkannte, und daß diese Massen nicht zur Abwehr bereit waren.“
Georgi Dimitroff:Arbeiterklasse gegen Faschismus http://www.mlwerke.de/gd/gd_001.htm

https://occupyfrankfurt.net/2016/12/02/aktionseinheit-gegen-faschismus/

In Frankreich hat es das Finanzkapital geschafft innerhalb von einem Jahr eine neue Partei aus dem Boden zu stampfen und Macron, einen politischen Nobody zum Präsidenten zu machen. Macron ist der Kandidat des Finanzkapitals:

Sie glauben das Gespenst des Faschismus entfernt zu haben indem sie für einen Kandidaten gestimmt haben, der unterstützt wird von der NATO, den Rothschilds, sämtlichen vierzig führenden Unternehmen des französischen Börsen-Indexes CAC40 und der Ein-stimmigen Presse.”

Der Mannschaft des gewählten französischen Präsidenten, Emmanuel Macron, ist es gelungen die Franzosen in Hypnose zu versetzen. Sie hat ihr Hengstfohlen mit zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen kören lassen; ein junger Mann von 39 Jahren nur, dessen Partei vor knapp einem Jahr per Internet gegründet wurde, und der sich bis dahin noch nie auch nur der geringsten Wahl gestellt hatte.

Steele & Holt

Dieser Gewaltakt wurde umgesetzt von der Mannschaft von Steele & Holt, eine geheimnisumwobene Firma, …

Versuchen sie nicht herauszufinden, was sich hinter dieser Agentur versteckt. Sie werden nichts finden. Es sei denn ihre beiden Hauptkunden AXA und die Familie Rothschild. Dass Emmanuel Macron für die Rothschilds gearbeitet hat, weiß jeder, dass sie ihm seine Partei aufgebaut haben ist ein gut gehütetes Geheimnis. Was den Versicherer AXA betrifft, er wird regiert von Henri La Croix dem 5.ten Graf von Castries, ansonsten Präsident des NATO-Think-Tank (die Bilderberger), des Institut des Bosporus (Think-Tank der Türkei) und in Frankreich des Institut Montaigne (einem Think-Tank der Rechten)”…

Um Macron zu promoten, haben Steele & Holt – d.h. die NATO und Rothschild – sich auf die alten Netzwerke der pro-US Stiftung Saint-Simon gestützt. Zusammen haben diese „die Gefahr Le Pen“ inszeniert, der Gestalt, dass viele Wähler die im innersten gegen Macron waren, dann doch für ihn gestimmt haben, aus Angst vor einem möglichen Sieg des „Ekelhaften wilden Tieres“.

http://www.voltairenet.org/article196294.html

Gerade Linke fallen auf diesen verkürzten Antifaschismus herein, der sie zum Werkzeug der herrschenden Klasse auf dem Weg zu einem globalen Faschismus macht.

Der Grund dafür ist eine Unklarheit der Klassiker in der Theorie des Geldes und des Finanzkapitals.

Die marxistische Theorie, die den Anspruch hat, den Kapitalismus umfassend zu erklären, hat eine entscheidende Frage, nämlich die, wer die Geldschöpfungshoheit innehat, ignoriert und als unbedeutend behandelt. In Amerika wurden deswegen mehrere Kriege geführt und Präsidenten ermordet, bis 1913 mit der Gründung der FED die Frage entschieden und die Geldschöfungshoheit in private Hände überging.

Dieser Sieg des Finanzkapitals war zwangsläufig. Er ist Ausdruck davon, daß diejenigen, die den Reichtum besitzen die wirklich Mächtigen sind. Solange sich der Reichtum der Gesellschaft in privaten Händen befindet, ist es illusionär dafür einzutreten, die Geldschöpfung wieder in Staatshand zu bringen. Dies ist eine Staatsillusion.

Die Geldschöpfungshoheit in privater Hand ist ein Kennzeichen des Kapitalismus und untrennbar mit diesem verbunden.

Das Handels-und Geldkapital hat 1694 zuerst in England die Geldschöpfungshoheit übernommen.

Mit Verpfändung und Verkauf und damit letztlich mit der Aufgabe des Rechts auf eigene Münzprägung gibt der Adel seine Geldschöpfungshoheit auf. Er tut dies nicht freiwillig, sondern wird vom geldhortbesitzenden Patriziat geradezu in die Rolle des Schuldners hineingedrängt. Denn der als Gläubiger zum Geldadel aufsteigende Kaufmannsbankier kann sein totes Kapital nur dann zu rentablem – Zins abwerfenden – Vermögen machen, wenn er einen Schuldner findet, dem er sein überflüssiges Geld gegen Zinsverpflichtung aufdrängen kann. Indem der Adel vom Geldschöpfer zum Kreditnehmer wird, verschwindet das auf freier Münzprägung basierende Geldsystem. Genauso gut lässt sich allerdings auch sagen: indem der Adel sein Recht auf freie Münzprägung quasi verspielt, wird er gezwungenermaßen zum Schuldner der Geldbesitzer. Staatsverschuldung und der Aufstieg des Kreditgeldsystems gehen gewissermaßen Hand in Hand.“
Samirah Kenawi : Falschgeld, Die Herrschaft des Nichts über die Wirklichkeit S.67-69
http://www.ewk-verlag.de/Ressourcen/Kenawi_Geschichte_des_Geldes.pdf

Im Kapitalismus ist das Geld Kreditgeld und wird durch den Akt der Kreditvergabe durch die Privatbanken geschöpft. Und so wurde der Kredit zum treibenden Motor, um die ganze Produktion in eine kapitalistische Produktion umzuwälzen, eine Produktion, deren Ziel die Erzeugung von Profit war und ist, um den Reichtum der Kapitalisten und Finanzkapitalisten zu vermehren.

Mit dem Kreditgeld schaffen sie nun Geld aus dem Nichts und lassen sich das Leihen von wertlosem Papier mit teuren Zinsen bezahlen. Diese gigantische Ausbeutungsmaschine über das Kreditgeld funktioniert nur , weil der Staat mit seiner militärischen Gewalt , diesen Raub garantiert.

Das Finanzkapital steht über dem Staat, weil es Geldschöpfer ist und sich der Staat bei ihm verschulden muß.

Der wirkliche Souverän der kapitalistischen Gesellschaft ist das Finanzkapital. Der Staat ist diesem untergeordnet.

Dieses Verhältnis von Finanzkapital und Staat hat Marx nicht analysiert.

Der demokratische kapitalistische Staat mit seinen parlamentarischen Prozeduren soll die Illusion vermitteln, daß im Kapitalismus das Volk das Sagen hätte. Die Souveränität des Staates ist im Kapitalismus eine Illusion, da der Reichtum in privaten Händen der Kapitalistenklasse liegt. Die herrschende Klasse hat sich schon immer außerhalb der demokratischen Institutionen organisiert und übt ihre Macht ausgehend von verdeckten Organisationen aus.

Das Finanzkapital zieht einen direkten Gewinn aus dem Krieg, indem es Kriegskredite vergibt.

Der Profit des Finanzkapital ist nicht an den Sieg einer der Kriegsparteien gebungen. Es unterstützt im Krieg beide Seiten. Es geht nicht mehr nur darum, andere Länder zu erobern und zu unterwerfen wie im vorkapitalistischen Imperialismus. Es geht um die systematische Erzeugung von Kriegen zur Erlangung der Weltherrschaft.

Die Stunde hat geschlagen für die Hochfinanz, offen ihre Gesetze für die Welt zu diktieren, wie sie es bisher im Verborgenen getan hat. (…) Die Hochfinanz ist berufen, die Nachfolge der Kaiserreiche und Königtümer anzutreten, mit einer Autorität, die sich nicht nur über ein Land, sondern über den ganzen Erdball erstreckt.“

(Offizielle Erklärung anläßlich der Gründung der Internationalen Banken-Allianz in Paris 1913, dem Jahr der Gründung der privaten Federal Reserve Bank in den Vereinigten Staaten von Amerika) 1)

Die Strategie des Finanzkapiltals ist die Hegelsche Dialektik . Der Fortschritt in der Geschichte wird erreicht durch die Erzeugung von Widersprüchen ( Kriegen) These -Antithese und das Managen derselben zur Überwindung des Widerspruchs – Synthese , für den Fortschritt in der Macht des Finanzkapitals .

Mit der Herrschaft des Finanzkapitals wurde die am meisten menschenverachtende und lebensvernichtende Form der Klassenherrschaft etabliert. Das Glaubensbekenntnis dieser Feinde der Menschheit ist der Todeskult.

Die reichsten Familien des Finanzkapitals, die die westliche Welt beherrschen und mit ihren vielen Kriegen zur Weltherrschft streben, sind Mitglieder des jesuitischen Ordens „SKull and Bones, Die Bruderschaft des Todes„ der den Todeskult schon in seinem Namen trägt.https://www.youtube.com/watch?v=XImnRAmm93Q

Der Schwur  der Jesuiten zeigt wes Geistes Kind sie sind:

I furthermore promise and declare that I will, when opportunity presents, make and wage relentless war, secretly or openly, against all heretics, Protestants and Liberals, as I am directed to do, to extirpate and exterminate them from the face of the whole earth; and that I will spare neither age, nor sex or condition; and that I will hang, burn, waste, spoil, flay, strangle, and bury alive these infamous heretics, rip up the stomachs and wombs of their women and crush their infants‘ heads against the walls, in order to annihilate forever their execrable race.
http://www.thenazareneway.com/society_of_jesus_jesuits.htm

Hier wird  das Wesen des Patriachats , des Gesellschaftssystems, in dem wir heute leben, auf den Punkt gebracht. Die Lebensvernichtung wird verherrlicht, weil das Töten möglichst vieler Menschen die Säule ist, auf der die Macht der herrschenden Klasse beruht.
https://occupyfrankfurt.net/die-saulen-der-kriegsgesellschaft/

Antony Suttons hat gezeigt, wie dieser Orden die Geschichte der letzten hundert Jahre bestimmt hat.

https://www.youtube.com/watch?v=XImnRAmm93Q
Antony Sutton – The Jesuit Order of Skull and Bones [Brotherhood of Death]

Sie haben für den Aufstieg von Hitler den Antisemitismus geschürt, der zum Holocaust und zum 2.Weltkrieg führte, an dessen Ende Amerika zur neuen Weltmacht wurde.
Heute sehen wir, wie vom herrschenden Finanzkapital der Islamistische Terrorismus geschaffen wurde um die Staaten des nahem und mittleren Ostens von innen zu zerstören , der andererseits als Grund hergenommen wird, diese Länder mit offenen Krieg zu überziehen um ihrem Ziel der Weltherrschaft einen Schritt näher zu kommen.
Immer spielen die monotheistischen Religionen eine entscheidende Rolle, um die Menschen gegeneinander in Vernichtungsfeldzüge zu hetzen um die Macht der Elite zu steigern.
Der Schwur der Jesuiten gibt das Drehbuch ab für die Greueltaten der heutigen Islamisten. Mit den abscheulichen Orgien an menschenverachtender Brutalität zelebrieren die Selbstmordattentäter die bis zur totalen Selbstverleugnung getriebene religiöse Erlösungsideologie, indem sie sich selbst zusammen mit möglichst vielen anderen umbringen.
Der Islamismus ist praktizierter Todeskult. Die islamistischen Krieger sind die Fußsoldaten der Elite , die mit ihnen seelenverwandt ist und deren perfekte Instrumente. Ihre totale Identifikation mit der Macht in Form ihres abstakten Gottes macht sie zu personifizierten Tötungsmaschinen.
Der Islamismus ist die neue faschistische Ideologie, mit deren Hilfe die Elite heute den globalen Faschismus einführen will.
Der Todeskult kann als das wahre Glaubensbekenntnis der Elite angesehen werden.
Diese Macht basiert auf dem Tod, derjenige hat die meiste Macht, der die meisten Menschen umbringen kann. Sie glauben ihre Macht ist um so größer, je brutaler unmenschlicher und lebensverachtender sie agieren.
Die größten Menschenverächter verstehen sich als Eingeweihte. Sie sind die Erleuchteten (Iluminaten) die verachtend herabblicken auf das gemeine Volk , das so naiv ist und auf ihre heuchlerischen Predigten von Nächstenliebe und Menschlichkeit hereinfallen.
Das ist der Klassencharakter der Herrschaftsideologien, ob monotheistisch religiös , freimaurerisch occult oder demokratisch.
Von verdeckten Strukturen aus (Clubs und Think tanks ) wendet das Finanzkapital die Hegelianische Methode der Schaffung und des Managen von Widersprüchen zur Beförderung eines globalen Faschismus nicht nur mittels Kriegen an, sondern auch bei der schrittweisen Abschaffung parlamentarischer Strukturen und der Manipulation der Bevölkerung. Bei der Wahl von Macron konnte man sehen, wie islamistische Attentate den Aufschwung von Nationalisten beförderten und die Schürung von Ängsten vor einem nationalistischen Faschismus den globalen Faschisten zum Sieg verhalf.
https://occupyfrankfurt.net/2016/12/29/kriege-dauerhaft-beenden/

Der Aufbau einer Massenbasis für den globalen Faschismus in Europa basiert auf den folgenden strategischen Säulen:

  1. Gegen die Ursachen der Flüchtlingsströme, die vielen Kriege im nahen und mittleren Osten darf kein Widerstand entstehen. Das ist das Anliegen des Merkel Plans für die Akteure in den politischen Institutionen sowie von Agenten, die das außerparlamentarische politischen Aktionsspektrum infiltrieren.https://occupyfrankfurt.net/2016/05/17/der-eu-tuerkei-deal-von-wem-stammt-der-merkel-plan/
  2. Ein weiläufiges islamistisches Netzwerk von Rekrutierungsstätten für “Heilige Krieger” erfreut sich der Duldung der Behörden. Insbesondere in Vorwahlkampzeiten sorgen islamistische Attentate für Zulauf zu nationalistischen Parteien, die die Angst vor islamistischem Terror in eine faschistoide Feindseligkeit gegen Flüchtlinge umleiten.
  3. Die Angst vor dem nationalistischen Faschismus wird geschürt und auf antinationale (globalistische) Bahnen gelenkt , wie jetzt bei der Wahl von Macron oder der Identifikation mit Europa, ebenfalls einer übernationalen Regierungsform des Finanzkapitals ( z.B. “Pulse of Europe”).
  4. Es werden künstliche Gegensätze fabriziert. Die Kritik am Islamismus ist entweder rassistisch oder sie wird unter dem Gebot der religiösen Toleranz tabuisiert.

Die Elite hat keine Mühen gescheut um innerhalb der Linken die Kritik am Islamismus zu tabuisieren.
Seit Jahren wird hier subversive Zersetzungsarbeit geleistet:

z.B. Elias Davidson erklärt islamistischen Terrorismus zu einem Mythos https://occupyfrankfurt.net/2016/03/10/die-transformation-von-aufklaerung-in-antiaufklaerung/
Sein Gegenspieler Hans Christoph Stoodt, ist ein Parteigänger von Interfaith. Interfaith soll die Vereinigung aller Religionen in einer neuen Weltreligion sein. Das ist das Dogma der Toleranz gegen alle im Namen der Religion begangenen Verbrechen.
https://occupyfrankfurt.net/2016/12/02/aktionseinheit-gegen-faschismus/

Alleine wenn man den Begriff Islamismus in den Mund nimmt, wird man der Islamophobie bezichtigt. Der Begriff islamischer Faschismus , wird als die schlimmste Todsünde gebrandmarkt.
Rassistisch ist demnach, wer den islamischen Faschismus kritisiert. So wird alles auf den Kopf gestellt.
Die Aüfklärung wird so mit Riesenschritten innerhalb der Linken zurückgedreht .
Die Tabuisierung von Begriffen operiert mit Angst.
Es werden inquisitorische Begriffs-und Denkverbote aufgestellt, die man bei Strafe des Ausschlusses aus der linken Gemeinschaft nicht verwenden darf. Diese Verkrüppelung der Gesellschaftsanalyse, des wichtigsten Instruments der Emanzipation, ist die säkulare Form im Kampf gegen aufklärerisches Denken. Die bis zur Selbstvernichtung getriebene religiöse Toleranz , die sich als die einzig wahre linke Position inszeniert , ist das säkulare Verteidigungsschild der von den Geheimdiensten unterstützten Ausbreitung der dunklen lebensvernichtenden Kräfte des 21. Jahrhunderts.

Die herrschende Klasse, die Anbeter der Lebensvernichtung, können unbehelligt den Vormarsch der globalen faschistischen Barbarei betreiben, solange es ihnen gelingt, den linken Widerstand zur unbewußten Verteidigung dieses Vormarsches zu manipulieren .
Der einzige Ausweg besteht in der radikalen Kritik aller monotheistischen Herrschaftsreligionen, die allesamt Religionen der Lebensvernichtung und des Krieges sind.

Dem Triumpf der Unterwerfung unter Herrschaft, den Hierarchien , des Gehorsams gegenüber Führern der Entwürdigung und Versklavung der Frau, muß die jahrtausende alte matriarchale Philosophie vom Kreislauf des Lebens die Heiligung des Lebens und der Natur, der Respekt vor der Mutter , die freie Liebe und die Abschaffung der patriarchalen Familie entgegengesetzt werden.
Die 99% müssen sich aus diesen religiösen Knechtschftsideologien befreien.

Ohne Krieger, die bereit sind für die Bereicherung der Herrschden Klasse ihr Leben zu opfern, gibt es keine Kriege. Auch die Hegelsche Dialektik braucht nicht auf die materiellen Füße gestellt werden , sondern gehört auf den Schutthaufen der Geschichte.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s