Rede zum 8.März 2017

Veröffentlicht: März 9, 2017 von asambleasueberall in Frauen, Uncategorized

Das Patriarchat ist identisch mit der Kriegsgesellschaft und diese gibt es erst seit rund 5000 Jahren. Im Zeitalter des Matriarchats, das hunderte tausend Jahre davor existierte, gab es keine Kriege. Es war geprägt von Gemeinschaftseigentum und Freiheit von Herrschaft und Unterdrückung. Es war eine klassenlose Gesellschaft, in der das Leben geheiligt wurde, mit mütterlicher Vererbungslinie und freier Sexualität .

Die Abschaffung des Matriarchats war die einschneidenste Revolution in der Menschheitsgeschichte.

Damit wurde das Gemeinschaftseigentum, das die Frauen verwalteten, abgeschafft, Staat und Privateigentum etabliert. Es war der Beginn des Zeitalters des Krieges.Die Unterwerfung der Frauen war der Ausgangspunkt von Herrschaft, Staat, Privateigentum und Ausbeutung.

Frauen sind die erste unterworfene Klasse in der Geschichte der Menschheit

Mit der Einführung der kriegerischen Gesellschaft, in der ein Stamm den anderen unterwarf und zu seinen Sklaven machte, trat der herrschende Mann in den Vordergrund. Sie haben das Eigentum auf das Leben mit der Herrschaft über die Frau , indem diese in das Eigentum des Mannes überging, errungen. Die Privatisierung der Frau und der Kinder wurde mit der Schaffung der Institution der Familie, der staatlich und kirchlich definierten Ehe mit dem Jungfräulichkeitsdogma mit brutaler Gewalt gegen die Frauen und die jugentliche freie Liebe durchgesetzt .

Die patriarchalen Religionen sind von ihrem Wesen her Kriegsreligionen.

Alle monotheisteischen Religionen Christentum, Islam und Judentum sind absolutistisch und imperialistisch und streben zur Weltherrschaft. Alle behaupten, den einzig wahren Gott anzubeten. Wer das nicht tut, kann getötet werden. Das ist die direkte Legitimation für Eroberung und Krieg. Deswegen wurden seit Jahrhunderten unzählige Kriege geführt.

Immer spielen die monotheistischen Religionen eine entscheidende Rolle, um die Menschen gegeneinander in Vernichtungsfeldzüge zu hetzen um die Macht der Elite zu steigern. Das war beim Hitlerfaschismus so und heute erleben wir sowohl den Aufschwung des Islamismus als auch des Antiislamismus.

Der Schwur der Jesuiten gibt das Drehbuch ab für die Greueltaten der heutigen Islamisten. Mit den abscheulichen Orgien an menschenverachtender Brutalität zelebrieren die Selbstmordattentäter die bis zur totalen Selbstverleugnung getriebene religiöse Erlösungsideologie, indem sie sich selbst zusammen mit möglichst vielen anderen umbringen.
Der Islamismus ist praktizierter Todeskult. Die islamistischen Krieger sind die Fußsoldaten der Elite , die mit ihnen seelenverwandt ist und deren perfekte Instrumente. Ihre totale Identifikation mit der Macht in Form ihres abstakten Gottes macht sie zu personifizierten Tötungsmaschinen.
Der Islamismus ist die neue faschistische Ideologie, mit deren Hilfe die Elite heute den globalen Faschismus einführen will.

Die Antwort darauf kann aber nicht religiöse Toleranz sein, wie das von vielen Linken heute gefordert wird. Das ist die Linie von Interfaith“ . Interfaith“ ist die Transformation aller Herrschafts-Religionen in eine neue globale Religion. Sie wurde von Steven Rockefeller ins Leben gerufen und ist die passende Ideologie zum globalen Faschismus, der von der westlichen Elite mit ihren vielen Kriegen angestrebt wird.

Unsere Antwort kann nur die Beendigung des Patriarchats, der Kriegsgesellschaft sein.

Die Macht im Matriarchat kommt von “machen” : Leben machen. Die Macht im Patriarchat kommt von Leben vernichten.

Der Vernichtungswahn des Patriarchats ist heute auf einer Stufe angekommen, daß die Vernichtung des ganzen Planeten auf dem Spiel steht.

Die Bedrohung durch einen weltweiten Nuklearkrieg nimmt immer konretere Formen an. Die nukleare Aufrüstung wird durch keine Abrüstungsverhandlungen mehr gebremst. Die Doctrin vom präemtiven Erstschlag , die Überzeugung der Kriegstreiber, daß ein Nuklearkrieg heute führbar sei, weil die taktischen Atomwaffen angeblich unschädlich für die Bevölkerung seien, wobei diese harmlosen mininukes die 6 fache Sprengkraft der Hiroschima bombe haben, lassen die klare Absicht der herrschenden Klasse erkennen, einen Nuklearkrieg, wenn sie es für notwendig halten,vom Zaum zu brechen.

Diese Wahnsinnigen müssen gestoppt werden.

Wir müssen aufstehen, um das Patriarchat abzuschaffen.

Die patriarchale Logik des Krieges ist an ihrem Ende angekommen.

Das Maß ist voll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s