Die Macht der Völker

Veröffentlicht: Juli 23, 2015 von asambleasueberall in EU, Finanzkapital, Schulden und Krieg

Syriza hat das Unmögliche versucht: Die Austerität zu bekämpfen, ohne aus dem Euro auszusteigen. Die erfolgte Kapitulation war daher unausweichlich. Für die globale Elite stand viel auf dem Spiel. Wenn  Syriza aus dem Euro ausgestiegen wäre, hätten sie das ganze Kartenhaus der Herrschaft der Euro -und Nato Architektur zum Einsturz bringen können.  Man kann sich vorstellen, welche Anstrengungen  die globale Elite unternommen hat, um den Widerstand des griechischen Volkes unter Kontrolle zu bringen.

Syriza hat kapituliert, aber wir haben gelernt.

Der Kampf gegen die Raubzüge und die Ausplünderung der Völker durch die globale Elite kann nur erfolgreich sein, wenn die  Völker  begreifen, wer ihre Gegner sind.

Der Euro ist das Instrument der globalen Elite auf dem Weg zur Weltregierung.
Wenn wir Illusionen nachrennen und die modernen Mechanismen der Ausbeutung und Herrschaft nicht erkennen, muß der Widerstand gegen die Austeritätspolitik kapitulieren, wie uns Syriza vorgeführt hat.
Griechenland erlebt die schlimmsten Auflagen, ausgehandelt durch Syriza, die dieses Ergebnis, das schlimmer ist als der Dawes-Plan von 1924 als “Rettung” verkauft.

Tsipras erklärt:

»Wir übernehmen die Verantwortung für die Entscheidungen, weil nur so die extremsten Pläne von konservativen Kreisen in Europa (die EU ist gemeint) abgewendet werden konnten«, so der Syriza-Mann. »Wir widerstanden den Forderungen zur Übertragung unserer staatlichen Vermögenswerte ins Ausland und wir konnten einen Bankenkollaps abwenden, der bereits sorgfältig geplant worden war. (…) Mit unseren Entscheidungen konnten wir die extremsten Pläne von extremen Kreisen in Europa (EU) abwenden.«

Das sagt der Führer einer Partei, die für den Widerstand gegen die Austeritätspolitik gewählt worden war und der mit dem Referendum eine Woche zuvor mit 61% der Stimmen der Rücken gestärkt wurde und schämt sich nicht, diesem Volk ins Gesicht zu lügen. Er hat nicht “den Forderungen zur Übertragung unserer staatlichen Vermögenswerte ins Ausland “ widerstanden.
Er hat zugestimmt zum offenen Diebstahl der wertvollsten staatlichen Vermögenswerte Griechenlands durch die Übertragung derselben in einen Treuhandfonds. Dieser sitzt nun anstatt in Luxemburg in Griechenland , “aber (wird )… durch die europäischen Institutionen kontrolliert .
Daß die Enteignungsbehörde in Griechenland sitzt anstatt in Luxemburg ändert an der Enteignung nicht das geringste.
Syriza übt Verrat am eigenen Volk. Der Widerstand des griechischen Volkes gegen die Austerität ist ins Leere gelaufen und hat zum Gegenteil geführt, weil diese den Euro nicht in Frage gestellt haben und von den Ideologien der Elite dominiert wurden.
Wenn jetzt das Handelsblatt räsoniert,

“Verkaufserlöse von Häfen, Flughäfen und Grundstücken sollen dem Tilgen von Schulden dienen. Aber nicht einmal die Troika glaubt, dass Griechenland damit 50 Milliarden Euro erlöst. “

dann spricht hier die grenzenlose Raubtiermoral, die sich längst über grundlegende Rechtsnormen gegenüber dem Schuldnerland Griechenland , sei es der Bezahlung der Reparationsforderung der Griechen durch Deutschland oder der Neuverhandlung von illegal zustanden gekommene Schulden durch korrupte Vorgängerregierungen hinweggesetzt hat.
Über die wirklich interessanten Assets , die mehrere hundert Milliarden schweren Gaslizenzen , die zum griechischen Staatsvermögen zählen, die zweifellos auch eingeschlossen sind, redet man am besten nicht. Die anonymen “europäischen Institutionen “ werden schon dafür sorgen, daß sie in den richtigen Händen landen.
Die EU ist ein Corporate State nach dem Vorbild der USA, d.h. hier herrscht bereits die globale Elite, die 1%, das globale Finanzkapital mit seinen Weltkonzernen.
Dieser inverted Totalitarismus ist in Europa auf dem Vormarsch. Wozu es in den 30iger Jahren des offenen Faschismus bedurfte , der Bezahlung der exponentiell gewachsenen Schulden, erledigt heute der anonyme Corporate State EU. Dieser soll die nationale Souveränität der Eurostaaten immer weiter zurückdrängen. Merkel:

“ Für eine globale politische Ordnung muß man Souveränitätsrechte abgeben”

Merkel und Schäuble spielen ihre Rolle in diesem Theater, das von ganz anderer Stelle orchestriert wird.
Die Deutschen sind die Profiteure des Euro. Und das hindert sie, zu erkennen, welche Interessen die globale Elite mit der Eurozone verfolgt. Der Euro ist eine Klammer, mit der die Euro Länder in der Nato gehalten werden. Die Nato-Architektur droht zusammenzubrechen, wenn die südlichen Länder aus dem Euro aussteigen. Auch deswegen mußte verhindert werden, daß die Griechen aus dem Euro aussteigen.
Die Aufrechterhaltung des Imperiums unter der politischen Führung der USA basiert darauf, daß eine Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Rußland verhindert wird. Deswegen hat die USA Rußland militärisch eingekreist und zusammen mit der EU einen Putsch in der Ukraine organisiert, um die Ukraine aus dem Einfluß Rußlands herauszubrechen. Es soll ein “Intermarium” geschaffen werden. Deutschland wird als NatoMitglied militärisch gegen die Russen in Stellung gebracht. Das ist der strategische Schachzug der globalen Elite auf dem Weg zur Weltherrschaft.

Der Euro ist ein Instrument der globalen Elite und nicht der Euroländer und wird dazu genutzt, die Euroländer gegeneinander auszuspielen. Weit davon entfernt eine Konkurrenz gegenüber dem Dollar als Leitwährung darzustellen, ist der Euro das währungspolitische Instrument, Europa zu schwächen.
Jetzt erscheint Schäuble als die Inkarnation des Bösen und diejenigen, die den Karren in den Dreck gefahren haben, das globale Finanzkapital mit seinen Weltkonzernen ist als Verursacher aus dem Blickfeld.
Genau diese Illusion bedient auch Blockupy  mit der Theorie, daß es den Deutschen mit ihrer Austeritätspolitik um einen “3. Anlauf” zur Weltherrschaft ginge. Diese Theorie ist allein schon durch die Tatsache, daß das Imperium, die USA mit seinen zahlreichen militärischen Kommandozentralen Militärbasen auf deutschem Boden seine Kriege auf der ganzen Welt steuert und unterstützt, widerlegt. Sie halten am Euro fest und kritisieren einen Austritt aus dem Euro als rechts. Die einzige Möglichkeit, der Austerität zu entrinnen, wird als No Go tabuisiert. Mit der Thoerie vom “3. Anlauf” wird den europäischen Völkern ein falscher Gegner präsentiert. Anstatt gegen die globale Elite gegen die 1% sollen sie gegen die Deutschen kämpfen.

Die Parole “ Wir sind die 99%“  ist heute wichtiger denn je.

Blockupy trägt seinen Namen zu Unrecht. Das Occupy hat in ihrem Namen nichts verloren. Sie wollen gegen die Deutschen kämpfen anstatt gegen die 1%.

schauble

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s