Todesschwadronen in Syrien zur Aufrechterhaltung der Dollarhegemonie

Veröffentlicht: Januar 25, 2014 von asambleasueberall in Dollarhegemonie, Schulden und Krieg, Syrien

Nachdem die schnelle Variante der Zerschlagung des syrischen Staates durch Bombardierung aus der Luft  nach dem Muster Libyens am Veto Russlands und Chinas gescheitert ist, wird  von der USA und Nato die bisherige Strategie des Krieges  von innen mittels  islamistischer Terrorbanden weiter intensiviert, der  mörderische  Wirtschaftsboykott von USA und EU  fortgeführt  und  gleichzeitig werden verlogene “Friedensverhandlungen” geführt, um auf diesem Weg den syrischen Staat dem Diktat des Westens gefügig zu machen.
Die Brutalität und Unmenschlichkeit der Todeschwadronen werden immer unerträglicher. So wurden in Adra am 23.12.2013 Zivilisten regelrecht abgeschlachtet. Mehreren Kindern wurden wie bei  Schafen die Kehle durchgeschnitten. Augenzeugen berichteten, Dutzende Menschen seien enthauptet oder bei lebendigem Leib verbrannt worden. Adra ist kein Einzelfall :
Enthauptete Kinder sind eine neue Stufe der Greueltaten,  mit denen sich die Täter außerhalb der menschlichen Gemeinschaft stellen.
Bei der   Bevölkerung , die hinter Assad steht, sollen diese Panik und  Angst erzeugen, um sie gefügig zu machen, genauso wie die Wirtschaftssanktionen, die in erster Linie die Bevölkerung treffen und diese aushungern.
Wir schämen uns, einem Staat anzugehören, der sich solch bestialischer Kämpfer bedient,  um “unsere Interessen” auf der Welt durchzusetzen. Wir wissen , daß unsere Regierung hier als Teil einer verbrecherischen, globalen  Herrschafstelite agiert und wir solidarisieren uns mit dem  syrischen Volk, das hinter seiner Regierung gegen den Vernichtungskrieg der globalen Elite steht.
Angesicht dieser imperialistischen Agression verschwindet jede berechtigte Kritik an Assad als Nebenwiderspruch.

Mit einem gigantischen Apparat gleichgeschalteter  Medien werden Kriegsgründe erfunden, um diesen Vernichtungskrieg gegen Syrien, wie schon gegen Libyen und Irak zu rechtfertigen.
Für wie verblödet müssen sie uns halten , wenn wir nun als Grund für die vernichtenden Angriffe  des Westens das Märchen vom bösen Diktator  Assad glauben sollen, gegen den  ausgerechnet die islamistischen Kämpfer einen Befreiungskampf zur Verteidigung der Demokratie  führen?
Die Verlogenheit dieser Medienkampagne ist mehr als  durchsichtig und wir kommen der Wahrheit näher, wenn wir uns die Geschichte der Angriffskriege der letzten Jahre ansehen, wo noch jeder offizielle Kriegsgrund sich hinterher als erstunken und erlogen herausgestellt hat.
Alle Länder gehörten zur  “Achse des Bösen” und  der Krieg gegen die “Achse des Bösen” wurde bereits 2001 ausgerufen, nun  ist Assad an der Reihe.
Mit  dieser Serie von Angriffskriegen seit 2001 gegen Afghanistan, Irak, Libyen und nunmehr Syrien führen uns die USA und die Nato die mörderischen Implikationen des Petrodollar vor. Die Herrschaft des internationalen Finanzkapitals steht und fällt mit dem Dollar  als Weltwährung.
Nur durch den mit militärischer Gewalt erzwungenen Verkauf des Öl in Dollar kann der Dollar als Weltgeld aufrechterhalten werden. Diese Dollar-Hegemonie ermöglicht es dem amerikanischen Staat, sich grenzenlos zu verschulden. Während ein anderer Staat bei diesem Verschuldungsumfang schon längst bankrott wäre, gelten für den amerikanischen Staat andere Gesetze. Er kann nicht bankrott gehen, weil andere Länder militärisch gezwungen sind, die nachgedruckten Dollar anzunehmen, weil sie nur damit Öl kaufen können.
Der  US-Staat profitiert zudem von der dauernden Entwertung des Dollar, da die erzwungenermaßen dollareinnehmenden Staaten ihre Dollarüberschüsse in amerikanischen Staatsanleihen anlegen, womit dieser seinen gigantischen Militähaushalt zur Niederhaltung der Welt bezahlt , und die anderen Staaten über die Dollarentwertung zu Tributzahlern ihrer eigenen Unterwerfung gemacht werden.

Unbeschränkte, bedingungslose Loyalität der erdölbesitzenden Länder mit den USA ist  für letztere daher von  existenziellem Interesse.
Da die praktische Infragestellung des Petrodollar , die Bezahlung des Öl in einer anderen Währung, die Implosion der Dollarhegemonie zur Folge hätte, “verteidigt” sich die Bestie mit der Vernichtung solcher Staaten, wenn diese die Bezahlung in einem anderen Zahlungsmittel auch nur in Erwägung ziehen.  So geschehen mit dem Irak, wo Sadam Hussein daran dachte, sein Öl in Euro bezahlen zu lassen, und mit Gaddafi, der Pläne für einen Gold Dinar hegte.  Der Krieg gegen den Iran, der ebensolche Pläne hatte, steht auf der Agenda der USA und der Krieg gegen Syrien ist ein Schritt dahin. Für das internationale Finanzkapital ist es bereits unerträglich, daß eine solche Überlegung eine reale Option für diese Staaten ist, und diese haben sie, weil alle diese Länder eine staatliche Zentralbank haben bzw hatten und ihre Bank nicht vom privaten Finanzkapital kontrolliert wird.
Das war für  Irak, Libyen, Syrien und Iran der Fall. Alle diese Staaten haben, bzw hatten eine staatliche Zentrralbank. Dieses sind vorkapitalistische Verhältnisse, denn es ist ein Wesensmerkmal des Kapitalismus, daß die Geldschöpfungshoheit in den Händen des privaten Finanzkapitals liegt. Das war  der ökonomische Kern der bürgerlichen Revolution.
Aber bei erdölbesitzenden Ländern wie Irak, Libyen, Syrien und Iran kommt noch hinzu, daß dieser Umstand  zur existenziellen Bedrohung des Petrodollarsystems wird,  denn diese Länder könnten damit frei entscheiden, das Öl in einer anderen Währung bezahlen zu lassen.
So erklärt sich, daß sie zur “Achse des Bösen” geworden sind.
Der Imperialismus korrigiert diesen “Systemfehler”, indem er die vom ihm selbst geschaffenen Staaten mit Krieg überzieht.

Stop den Krieg in Syrien
Stop die Wirtschaftssanktionen
Abzug der Patriotraketen und der Bundeswehr aus der Türkei
Es kann in Syrien keinenFrieden geben, solange USA und Nato Todesschwadronen benutzen, um  Syrien in die Knie zu zwingen.

Für die Abschaffung von Krieg, Herrschaft und Ausbeutung
Nur wenn wir , die Gemeinschaft der Völker  aufstehen, uns vereinigen und  unsere moralische Macht zurückerobern, kann es eine wirksame Ächtung  des Krieges und aller damit verbundenen  Kriegsverbrechen geben

Wir sind die 99%

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s