Laßt uns eine starke anti-globalization, anti-war Bewegung aufbauen

Veröffentlicht: Dezember 17, 2013 von asambleasueberall in Aufruf, No to Nato

Kürzlich ging ein Aufruf zur Unterzeichnung einer Petition gegen Tafta durch diverse email Listen:

Der Ölkonzern Esso freut sich schon: Der geplante TTIP-Handelsvertrag zwischen der EU und den USA soll der Erdgas-Förderung mittels Fracking zum Durchbruch verhelfen. Einzelne Staaten werden sich dann nicht mehr wehren können.
Das müssen wir jetzt tun:
Ab Montag wird verhandelt – jetzt Appell unterzeichnen!

„TTIP: Verkauft nicht unsere Zukunft!
Das geplante Freihandels-Abkommen TTIP zwischen der EU und den USA dient den Interessen der Konzerne und nicht uns Bürger/innen:
– TTIP höhlt Demokratie und Rechtsstaat aus: Ausländische Konzerne können Staaten künftig vor nicht öffentlich tagenden Schiedsgerichten auf hohe Schadenersatzzahlungen verklagen, wenn sie Gesetze verabschieden, die ihre Gewinne schmälern.
– TTIP öffnet Privatisierungen Tür und Tor: Das Abkommen soll es Konzernen erleichtern, auf Kosten der Allgemeinheit Profite bei Wasserversorgung, Gesundheit und Bildung zu machen.
– TTIP gefährdet unsere Gesundheit: Was in den USA erlaubt ist, würde auch in der EU legal – so wäre der Weg frei für Fracking, Gen-Essen und Hormonfleisch. Die bäuerliche Landwirtschaft wird geschwächt und die Agrarindustrie erhält noch mehr Macht.
– TTIP untergräbt die Freiheit: Es droht noch umfassendere Überwachung und Gängelung von Internetnutzern. Exzessive Urheberrechte erschweren den Zugang zu Kultur, Bildung und Wissenschaft.
– TTIP ist praktisch unumkehrbar: Einmal beschlossen, sind die Verträge für gewählte Politiker nicht mehr zu ändern. Denn bei jeder Änderung müssen alle Vertragspartner zustimmen. Deutschland allein könnte aus dem Vertrag auch nicht aussteigen, da die EU den Vertrag abschließt.

Daher fordere ich: Beenden Sie die Verhandlungen über das TTIP-Abkommen!“

(Petitionsende)

Diese Vorgänge ( wie auch viele andere) sind so ungeheuerlich, daß es bei weitem nicht ausreicht, eine Petition zu unterschreiben.
Wir bedanken uns bei dieser Initiative,  dieses Thema auf die Tagesordnung gesetzt zu haben.
Wir bedanken uns ebenfalls für den hervorragenden Artikel zu diesem Thema aus der Le monde diplomatique: „Die große Unterwerfung“ von Lori Wallach, dem Leiter der größten Verbraucherschutzorganisation Public Citizen’s Global Trade Watch in Washington, D.C.: www.citizen.org
Wir wissen jedoch auch:
There can be no meaningful mass movement, when dissent is generously funded by those same corporate interests, which are the target of the protest movement.“ 
Die Grenzen, die von diesen NGO’s gesetzt werden, die von der globalen Elite finanziert werden ist u.a. die Zerstückelung des Protests:

„Piecemeal Activism
The objective of the corporate elites has been to fragment the people’s movement into a vast “do it yourself” mosaic. War and globalization are no longer in the forefront of civil society activism. Activism tends to be piecemeal. There is no integrated anti-globalization anti-war movement. The economic crisis is not seen as having a relationship to the US led war.
Dissent has been compartmentalized. Separate “issue oriented” protest movements (e.g. environment, anti-globalization, peace, women’s rights, climate change) are encouraged and generously funded as opposed to a cohesive mass movement. This mosaic was already prevalent in the counter G7 summits and People’s Summits of the 1990s……...weiterlesen

Laßt uns eine starke  anti-globalization, anti-war Bewegung aufbauen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s